Ergotherapie

 

Ergotherapie hilft Menschen jeden Alters mit Schwierigkeiten ihren Alltag zu bewältigen.

Eine ergotherapeutische Behandlung gründet sich auf einer betätigungsorientierten, klientenzentrierten Befunderhebung und wird an den Alltagszielen des Patienten ressourcenorientiert ausgerichtet.

Im Mittelpunkt der Behandlung stehen sowohl der Ausgleich der Defizite als auch das Finden von Kompensationsstrategien, um den Alltag in Zukunft leichter und möglichst selbstständig bewältigen zu können.

 

Therapie bei Kindern und Jugendlichen

 

Die Behandlung ist ausgerichtet auf Kinder und Jugendliche, die in ihrer körperlichen, geistigen und seelischen Entwicklung und in ihrer Handlungsfähigkeit im Alltag eingeschränkt sind.

 

Ursachen hierfür können sein:

 

Funktionsstörungen in der Körperhaltung, der Körperbewegung und der Koordination

Funktionsstörungen in der Wahrnehmung und der Wahrnehmungsverarbeitung

 

 

Therapie bei Erwachsenen

 

Die ergotherapeutische Behandlung in der Praxis oder im Hausbesuch ist ausgerichtet auf Erwachsene mit angeborenen oder erworbenen neurologischen Schädigungen und die dadurch bedingten Einschränkungen in der Bewältigung ihres Alltags.

 

Ursachen können sein:

 

Funktionsstörungen in der Körperhaltung, der Körperbewegung und der Koordination (in Grob- und Feinmotorik)

Funktionsstörungen in der Wahrnehmung und der Wahrnehmungsverarbeitung

Störungen von kognitiven Funktionen wie Aufmerksamkeit, Konzentration, Ausdauer, Arbeitstempo, Handlungsfähigkeit und Fähigkeit zur Problemlösung

Störungen der psychischen Funktionen und Stimmungen

Einschränkungen des Gesichtsfeldes mit und ohne Neglect

 

Krankheiten sind zum Beispiel:

 

Schädel-Hirn-Trauma

Schlaganfall

Morbus Parkinson:

Bei dieser Erkrankung arbeiten wir mit dem wissenschaftlich fundierten Konzept nach LSVT® BIG und bieten somit eine hochqualifizierte und spezifische Bewegungstherapie.

Multipler Sklerose

 Polyneuropathie